FRONT ROW Society ERÖFFNET ERSTEN CONCEPT STORE IN FRANKFURT

FRONT ROW Society ERÖFFNET ERSTEN CONCEPT STORE IN FRANKFURT und präsentiert innovatives Ladenkonzept by mavis SOLUTIONS IN Retail Design

 

Front Row Society – The Artist Label – eröffnet seinen ersten Concept Store mit über 300qm im Ma’Ro im Frankfurter Opern-Quartier. Für die innovative Ladenkonzeption wird das außergewöhnliche Modelabel, das zeitgenössische Kunst mit hochwertigem Design verbindet, durch den Branchenspezialisten Mavis Solutions in Retail Design ganzheitlich beraten.

Markenbindung über Einkaufserlebnis

Für das Store-Konzept hat die Düsseldorfer Retail Design Agentur Mavis eine besonders außergewöhnliche Inszenierung entworfen und umgesetzt. Ein wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist der Galerie-Charakter des Stores. Die Wände ähneln denen eines Ausstellungsraums, sie sind puristisch und mit nicht festen Warenträgern bestückt. So bleiben sie frei für die flexiblen Inszenierungen.

„Für das Store Konzept von Front Row Society ist individualistisches und nachhaltiges Denken gefordert. Wir übersetzen Marken in den Raum, inszenieren und kommunizieren ihre Angebote räumlich wie digital und generieren Nachfrage durch Beachtlichkeit, Differenzierung und Erlebnis. Damit schaffen wir einen holistic turn in retail. Es geht nicht nur um Fläche und Materialien, sondern um Kommunikation, Experience und Mehrwert für den Endkunden“, so Thomas Spieker, CEO der Mavis Solutions in Retail Design.

Innovative Verzahnung des stationären Stores und digitaler Elemente

Der Anspruch besteht darin Kunst, Interior Design und Produkt verschmelzen zu lassen. Passend zum Design der Waren von Front Row Society findet man modulare Möbel und digitale Installationen. Die Flexibilität spielt hierbei eine wichtige Rolle. Passend zur Kollektion der jeweiligen Künstler und Designer können die Träger wechselnd temporär angepasst und individuell mit Kunst und/oder Ware bestückt werden. Auch die digitalen Screens können immer neu mit Content gefüllt und einfach neu platziert werden. Somit entsteht eine Verschmelzung von Off- und Online Integration. Das Storekonzept ermöglicht durch die modulare Möbelkonstruktion eine ständig neue Inszenierung, Warenpräsentation sowie Kunstausstellung, die schnell jederzeit umzusetzen ist.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für Front Row Society den ersten Concept Store umsetzen dürfen und unsere Idee, einer kuratierten digitalen Customer Journey, überzeugt hat. Unsere Agentur zeichnet aus, einen anderen, holistischen, sprich ganzheitlichen Blick auf die Entwicklung eines Storekonzepts zu haben – Front Row Society ist für unseren Ansatz genau der richtige Partner, der schon heute die Zukunft des Shoppings versteht und konsequent umsetzt“, so Initiator des Projektes und CEO der Mavis GmbH, Thomas Spieker.


-->