MAVIS ON TOUR – Salone del Mobile

map

Seit 1961 findet jährlich im April die wichtigste Möbelmesse der Welt in Mailand statt. Doch was es zeitgleich innerstädtisch in unzähligen Locations zu entdecken gibt ist fast lohnenswerter als das Messegelände selbst. Der sog. „Fuorisalone“ (it. fuori: draußen, außer Haus) bildet mit dem „Salone del Mobile“ zusammen die Milan Design Week. 

In 1,5 Tagen haben wir uns von Event zu Exhibition treiben lassen und über fünfzehn Locations besichtigt und bestaunt. In alten Kinosälen, imposanten Palazzi, versteckten Hinterhöfen, minimalistischen Showrooms, hochwertigen Schaufensterinstallationen und großen Lagerhallen stellen Künstler, Designer, Architekten und Brands meist in spannenden Kollaborationen ihre Arbeiten aus. 

Unsere persönlichen Top 5 Highlights in diesem Jahr:

Moooi „A Life Extraordinary“

Das niederländische Label verzaubert auch dieses Jahr wieder großflächig mit ihrem luxuriösen Design. Zwischen Teppichen, Mobiliar, Beleuchtung und Accessoires taucht man völlig in die Moooi-Welt ein. Dieses Mal begleitet von Levon Biss Fotografien, riesige Aufnahmen von Insekten – natürlich passend zur Interieur Farbwelt. 

moooi

Louis Vuitton „Objets Nomades“

Neun Designer haben eine Interieur Kollektion entworfen, die inspiriert von dem Thema Reisen ist. Die teils sehr futuristischen Stücke sind in den Räumen eines mit Palmen ausgestatteten, pompösen Palazzo gezeigt. Der klassische und unverkennbare Look von Louis Vuitton geht dabei niemals verloren. 

louis vuitton louis vuitton

Nendo X Jil Sander „Extract The Outlines“

Der japanische Designer Oki Sato zeigt in den Räumen des mehrstöckigen Jil Sander Showrooms 16 verschiedene Arbeiten seines Studios Nendo. Die minimalischen Arbeiten befassen sich dabei mit der Formsprache von Konturen und faszinieren in jederlei Hinsicht. Kleider, Möbel, Accessoires und eine künstlerische Rauminstallation in seinem unverkennbaren Stil sind das Ergebnis.

nendo nendo

Tokujin Yoshioka X LG „S.F_Senses Of The Future“

Die Lichtinstallation des japanischen Künstlers in Zusammenarbeit mit dem Technologieunternehmen LG hat nicht nur uns überzeugt. Sie gewinnen dieses Jahr mit der Ausstellung den Hauptpreis des Mailänder Design Awards. Die „Wall of the Sun“ leuchtet im Minutentakt auf und lässt den vernebelten Raum erstrahlen. Die Installation symbolisiert die Verbindung zwischen Mensch und Natur. 

lg lg

Rossana Orlandi / Sé

Als Lunchlocation in einem begrünten Hinterhof getarnt, lassen sich bei Designerin Rossana Orlandi, einer alten Dame, die mit ihrer faszinierenden Aura ebenfalls anwesend ist, eine Vielzahl von Ausstellern in den angrenzenden verschachtelten Räumen bewundern. Besonders im Gedächtnis geblieben ist das Label Sé, welches ganze vier Räume in einem zarten, femininen Look ausgestattet hat. 

sé

Milan Design Week 2017 – Highlight Video